Forschungsseminarprogramm im Wintersemester 2021/22

Organisatorisches:

Das Forschungsseminar findet als Online-Angebot über Zoom statt. Der Link zum Meeting wird rechtzeitig an alle interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschickt. Sobald der zugehörige Kurs in StudIP freigeschaltet wird, können sich interessierte Studierende dort einschreiben und erhalten darüber auch optionale Vorbereitungsliteratur.

Termine:

Dienstag 2.11., 13-15 Uhr (c.t.)

Dienstag 16.11., 13-15 Uhr (c.t.)

Dienstag 30.11., 13-15 Uhr (c.t.)

Dienstag 14.12., 13-15 Uhr (c.t.) **entfällt krankheitsbedingt**; Nachholtermin: Dienstag 25.1., 13-15 Uhr (c.t.)

Dienstag 11.1., 13-15 Uhr (c.t.) **entfällt krankheitsbedingt** (Nachholtermin wird noch bekanntgegeben)

Ablauf:

Jede Sitzung (siehe Programm unten) wird von einem/einer der eingeladenen Expert*innen gestaltet. Die Sitzungen umfassen einen Vortrags-Input, Diskussionen und ggf. auch andere interaktive Elemente.

GasthörerInnen:

Das Seminar/ einzelne Sitzungen stehen Gasthörer*innen anderer Fächer und Universitäten offen, bitte melden Sie sich im Vorfeld einfach per Email bei E. Müller-Hill.

Programm im aktuellen Semester

2.11., 13 Uhr (c.t.): Prof. Dr. David Kollosche (Universität Klagenfurt)

Eine relativistische Rahmentheorie für mathematisches Argumentieren

16.11., 13 Uhr (c.t.): Annika Bachmann (Universität Rostock)

Theoretisches Potential heuristischer Lösungsbeispiele für den Auf- und Ausbau heuristischer Strategien

30.11., 13 Uhr (c.t.): Prof. Dr. Mathias Hattermann (TU Braunschweig)

Wie man es dreht und wendet – Begriffsbildungsprozesse zur Drehsymmetrie in der Sekundarstufe I

11.1., 13 Uhr (c.t.): Dr. Sarah Beumann (Universität Wuppertal)

Versuch´s doch mal - Experimentieren im mathematischen Lernprozess

25.1., 13 Uhr (c.t.): Lisa Schmidt (Universität Rostock)

Mathematische Argumentationsprozesse begabter Schülerinnen und Schüler in der Grundschule

Programm der letzten Semester

Einen Eindruck aus den vergangenen Semestern finden Sie hier.