Ehrenpromotionen

Nach 1945 wurden die folgenden Wissenschaftler mit dem Titel 'doctor rerum naturalium honoris causa' geehrt:

Prof. Dr. Dr. h. c. Ivo G. Rosenberg (*1934)

2013 wurde dem kanadischen Mathematiker Prof. Dr. Dr. h. c. Ivo G. Rosenberg die Ehrendoktorwürde verliehen.
" ... in Anerkennung seiner herausragenden wissenschaftlichen Leistungen in den Mehrwertigen Logiken, in der Allgemeinen Algebra und in der Diskreten Mathematik. Mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde wird auch seine seit den 70er Jahren bestehende akademische und persönliche Bindung zur Universität Rostock gewürdigt." (aus der Urkunde)
Verleihung der Ehrendoktorwürde an Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Ivo G. Rosenberg

Prof. Dr. Ronald C. Mullin (*1936)

2001 wurde dem kanadischen Mathematiker Prof. Dr. Ronald C. Mullin die Ehrendoktorwürde verliehen.

"Damit werden seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Diskreten Mathematik und die langjährige intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserer Universität gewürdigt." (aus der Urkunde)

Prof. Dr. Jack Kenneth Hale (1928 - 2009)

1999 wurde dem US-amerikanischen Mathematiker Prof. Dr. Jack Kenneth Hale die Ehrendoktorwürde verliehen.

" ... in Würdigung seiner herausragenden wissenschaftlichen Leistungen auf den Gebieten der Dynamischen Systeme und Differentialgleichungen. Seine Forschungen waren grundlegend und richtungsweisend in Theorie und Anwendung." (aus der Urkunde)

Prof. Dr. Vladimir Gilewitsch Mazja (*1937)

1990 wurde dem russischen Mathematiker Prof. Dr. Vladimir Gilewitsch Mazja die Ehrendoktorwürde verliehen.

"Damit werden seine herausragenden Beiträge zur Entwicklung und interdisziplinären Anwendung der Analysis und der Mathematischen Physik, seine herausragenden Ergebnisse in der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie seine Verdienste um die Förderung der mathematischen Forschung in der DDR und insbesondere in Rostock gewürdigt." (aus der Urkunde)

Prof. Dr. Jan Mikusinski (1913 - 1987)

1970 wurde dem polnischen Mathematiker Prof. Dr. Jan Mikusinski die Ehrendoktorwürde verliehen.

"Damit werden seine bahnbrechenden Leistungen bei der Begründung der Operatorenrechnung, die der internationalen Forschung neue Impulse gegeben haben, seine außerordentlichen Beiträge bei der Weiterentwicklung der Distributionen- und Integrationstheorie sowie seine Verdienste bei der Erschließung dieser Disziplinen für die Anwendung in der Technik durch den Wissenschaftlichen Rat gewürdigt." (aus der Urkunde)