Ulmenstr. 69, Haus 3

Das Institut für Mathematik

Wir bieten einen Bachelorstudiengang Mathematik und (darauf aufbauend) zwei Masterstudiengänge (Wirtschaftsmathematik bzw. Mathematik) an. Weiterhin werden die Lehramtsstudiengänge 'Lehramt an Gymnasien', 'Lehramt an Regionalen Schulen' und 'Sonderpädagogik' angeboten. [Weiterlesen ... ]

Ankündigungen

25.09. - 29.09.2017

Vorschau- und Einstiegskurs für Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Fach Mathematik (Bachelor/Lehramt)

25.09. - 29.09.2017

Der Kurs bietet keine reine Wiederholung grundlegender Themen aus der Schulmathematik, sondern geht bereits auf Betrachtungen von einem etwas höheren Standpunkt aus ein. Eine Anmeldung zu diesem Kurs ist nicht notwendig.
Programm

25.09. - 06.10.2017

Vorkurs in Mathematik 2017

25.09. - 06.10.2017

Der Vorkurs für alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächer (außer Fach Mathematik) findet vom 25.09. - 06.10.2017 statt. 
Weitere Informationen

05. Oktober 2017

Wissenschaftliches Kolloquium im Rahmen des Habilitationsverfahrens von Herrn Dr. rer. nat. Axel Jänig

05.10.2017, 17:00 Uhr, Hörsaal 001 "August Michaelis" des Instituts für Chemie

Zum Wissenschaftlichen Kolloquium im Rahmen des Habilitationsverfahrens von Herrn Dr. rer. nat. Axel Jänig sind Interessenten herzlich eingeladen.
Thema "Fast eine periodische Lösung - Über Verallgemeinerungen periodischer Lösungen dynamischer Systeme"
05.10.2017, 17:00 Uhr, Hörsaal 001 "August Michaelis" des Instituts für Chemie (Albert-Einstein-Str. 3a)

11. Oktober 2017

Einführungsveranstaltung für Erstsemesterstudierende am Institut für Mathematik

11.10.2017, 14:00 Uhr, HS 326/327 (Ulmenstr. 69, Haus 3)

Wir freuen uns auf unsere Erstsemesterstudierenden und auf viele Fragen zum Studium.
Programm

08. November 2017

Mathematisches Kolloquium mit Dr. Christos Pelekis (The Czech Academy of Sciences)

08.11.2017, 15:00 Uhr, HS 228 (Ulmenstr. 69, Haus 3)

Prof. Dr. Konrad Engel lädt zu einem Mathematischen Kolloquium mit Dr. Christos Pelekis (The Czech Academy of Sciences, Institute of Computer Science) ein.
Thema: "A generalised isodiametric problem"

Logo 'EU Förderung'